Multiple Risiken -
Kontingenzbewältigung in der
Stammzellforschung und ihren Anwendungen

Teilprojekt 1

Ethische
Analyse

Teilprojekt 3

Rechtliche
Analyse

Teilprojekt 3

Rechtliche Analyse

 

Das Hauptziel des Projekts besteht in der Analyse und Darstellung des geltenden Rechtsrahmens in der Bundesrepublik Deutschland  und der EU für ausgewählte bedeutsame Methoden der Stammzelltherapie und Stammzellforschung vor dem Hintergrund des gegenwärtigen medizinethischen und sozialwissenschaftlichen Diskurses und auf Grundlage eines risikobasierten Ansatzes. Das Teilprojekt verfolgt dabei einen zweifachen methodischen Ansatz. Aus einer dogmatischen Sichtweise wird die geltende Rechtslege für drei ausgewählte Methoden stammzellbasierter Therapie und Forschung analysiert und aufgezeigt. Mögliche Regelungslücken oder Unzulänglichkeiten der bestehenden gesetzlichen Regelungen sollen so erkannt werden. Zu diesem Zweck erfolgt auch eine rechtsvergleichende Betrachtung der Gesetzeslage in Großbritannien. Die Analyse der bestehenden Regularien folgt den klassischen juristischen Auslegungsregeln; mithin also einem hermeneutischen Ansatz. Ausgehend von dieser Analyse werden aus einer normativen Betrachtung heraus alternative Lösungen für die erkannten Probleme entwickelt. Unter Einbindung der Ergebnisse zum medizinethischen und sozialwissenschaftlichen Diskurs aus den weiteren beiden Teilprojekten sollen auf diesem Weg Regelungsvorschläge erarbeitet werden.

 

Professur für Öffentliches Recht
Institut für Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht
Universität Augsburg

 

 

 

 

gefördert vom

Kontakt

Impressum

 

(c) 2016

Multiple Risiken -
Kontingenzbewältigung in der
Stammzellforschung und ihren Anwendungen